Unser Unternehmensfilm

Was sind EU-Arzneimittel?

MEDICOPHARM importiert Original-Markenarzneimittel ausschließlich von Pharmagroßhandlungen die ihren Firmensitz in Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben und deren Richtlinien und Abläufe GDP konform sind.

Hier nutzen wir das vorhandene Preisgefälle und können so preisgünstige Arzneimittel anbieten.

Die aus EU-Ländern importierten Medikamente heißen Euroarzneimittel. Man unterscheidet lediglich zwischen Re-Importen und Parallelimporten.

Re-Importe von der MEDICOPHARM AG

Bei einem Re-Import werden Markenpräparate von multinationalen Pharmakonzernen zunächst in Deutschland produziert und von deren EU-Niederlassungen innerhalb der Europäischen Union verkauft. MEDICOPHARM re-importiert diese Arzneimittel und bietet sie in Deutschland ebenfalls preisgünstig an.

Parallelimporte von der MEDICOPHARM AG

Bei einem Parallelimport werden die – von multinationalen Pharmakonzerten in EU-Ländern hergestellten Markenpräparate – von deren Niederlassungen in Deutschland verkauft. MEDICOPHARM importiert diese Arzneimittel parallel innerhalb der Europäischen Union und bietet sie als Import-Arzneimittel in Deutschland preisgünstig an. Alle Arzneimittel sind arzneimittelrechtlich konform zugelassen.

Die Branche beziffert den Anteil von Parallelimporten mit 90 Prozent. Die restlichen 10 Prozent der importierten Arzneimittel sind Re-Importe.

Parallel- und Reimporte werden vom Gesetzgeber ausdrücklich gefordert. Nur so können niedrige Preise und somit Kosteneinsparungen bei Arzneimitteln erzielt werden.

Bei den von der der Medicopharm AG vertriebenen Euro-Arzneimittel handelt es sich ausschließlich um Markenpräparate, die mit den deutschen Originalen therapeutisch identisch sind.